Online-Tierarzt und Dogtap

Ein Online-Tierarzt kann dir im Notfall dabei helfen, zu ermitteln, ob dein Hund ernsthaft verletzt oder erkrankt ist. Wieso das hilfreich ist und wie ein Online-Tierarzt mit dem Dogtap zusammenpasst? Dies wollen wir dir im Folgenden erklären.

Sollte dein Hund einmal entlaufen, bleibt zu hoffen, dass jemand deinen Hund alsbald findet und mit dir zusammenbringt. Mit Hilfe des Dogtaps wird die Kontaktaufnahme zwischen dir und einem potenziellen Finder zusätzlich vereinfacht und beschleunigt. Ebenso kannst du dir mit Hilfe des Dogtaps sicher sein, dass dein Hund jederzeit versorgt werden kann. Für mehr Informationen findest du auf dieser Seite die verschiedenen Vorteile des Dogtaps.

Falls jemand deinen Hund findet, muss er zunächst sicherstellen, dass es deinem Hund gut geht. Falls es in diesem Moment jedoch schwierig ist den Hund fortzubringen, z.B. weil er nicht laufen kann, und der Finder nicht genug tierärztliches Wissen besitzt, so kann ein Online-Tierarzt weiterhelfen. Dieser ist (zu bestimmten Zeiten) per Telefon oder E-mail kontaktierbar. Der Finder kann dem Online-Tierarzt so schnell und ohne Wartezeit erklären, in welcher Situation er sich befindet. So, kann er vom Online-Tierarzt auch angeleitet werden, Erste-Hilfe zu leisten. Der Dogtap hilft dabei, um zusätzlich schnell und viele Angaben zu dem Hund machen zu können. Mit nur einem Scan sieht man das gesamte Profil des Hundes und alle Informationen, die der Halter bereitgestellt hat. Diese Informationen helfen dem Online-Tierarzt besser eine Diagnose zu stellen und Ratschläge zu erteilen.

Du siehst also, dass der Dogtap eine wichtige Bereicherung sein kann, falls dein Hund einmal eine Erste-Hilfe-Versorgung benötigt, ohne dass er den Ort verlassen muss, an dem er sich gerade befindet. Zusätzlich helfen Online-Tierärzte mit wertvollen Ratschlägen.

Wenn du Interesse zu einem anderen Dogtap-relevanten Thema besitzt, dann klicke unten auf einen der Links: