Adresse und Telefonnummer auf Hundemarke

Herkömmliche Hundemarken bieten gerade einmal genug für eine Information, zumeist ist das eine Adresse oder eine Telefonnummer. Mit Hilfe von Dogtap kannst du weit mehr als nur deine Adresse und Telefonnummer auf der Hundemarke hinterlegen. Du hast die Möglichkeit viele verschiedene Daten zu speichern, beispielsweise  Eigenheiten deines Hundes sowie seine Futterroutine. Oder du gibst zusätzlich eine weitere Telefonnummer oder Adresse an, wie zum Beispiel die deines Tierarztes. Dabei entscheidest du ganz allein welche Daten du auf dem Dogtap speicherst und ob sie beim Scannen überhaupt sichtbar sein sollen.

Ein weiterer Vorteil liegt darin, dass es kein Problem ist, wenn deine Daten sich mal ändern. Herkömmliche Hundemarken sind dann oftmals nicht mehr nutzbar, bei Dogtap ist dies jedoch kein Problem. Sollte sich beispielsweise deine Telefonnummer ändern, so kannst du diese Information auch ganz einfach auf deinem Dogtap ändern. Dein Dogtap ist nämlich mit dem ganz persönlichen Profil deines Hundes verknüpft. Die gespeicherten Informationen kannst du dann ganz einfach einsehen, indem du den Dogtap mit Hilfe deines Smartphones scannst. Sollte dein Hund einmal weglaufen, kann ein potenzieller Finder genau das tun - er scannt den Dogtaps und sieht gleich deine Telefonnummer, über die er dich kontaktieren kann. Damit möchten wir sicherstellen, dass ein Finder nicht erst mit deinem Hund zum Tierarzt muss, um beispielsweise den Chip auszulesen. Dadurch, dass du weit mehr als nur deine Adresse und deine Telefonnummer auf der Hundemarke speichern kannst, kannst du ebenso sicherstellen, dass dein Hund bestmöglich versorgt werden kann. Dies ist zum Beispiel wichtig, wenn du dich gerade im Urlaub befindest und somit nicht so einfach erreichbar bist.

Für mehr Informationen zu den vielen Vorteilen des Dogtaps klicke hier, um zur Dogtap-Erklärungsseite zu gelangen oder auf einen der untenstehenden Links: